6/06/2012

Manga - Review #4: Bakuman

Wie ich letzte Woche schon geschrieben habe gibt es diesesmal einen Manga der sich um das Zeichnen von Mangas dreht aus den Shōnen-Manga bereich^^ Bakuman ist eine der wohl besten Mangas die ich letztes Jahr gelesen habe und das sage ich, obwohl ich gerade mal vier Bände davon besitzte^^ Bakuman ist einfach ein Meisterwerk und kann sowohl vom Inhalt als auch von den Zeichnungen beeindrucken!
Moritaka Mashiro hat keine Ahnung, was er aus seinem Leben einmal machen möchte. Ziellos besucht er die Mittelschule und himmelt aus der Ferne die süße Miho Azuki an, von der er heimlich Bilder malt. Sein Leben ändert sich jedoch schlagartig, als er eines Tages sein Heft in den Schule liegen lässt. Sein Mitschüler Akito Takagi entdeckt die Zeichnungen und versucht, Moritaka dazu zu überreden, Manga-Zeichner zu werden. Erfolglos! Doch dann gibt ihm Miho unerwartet das Versprechen, ihn zu heiraten, sollte er einen erfolgreichen Manga zeichnen … 
Träumen davon nicht viele? Ein eigener Manga oder ein anerkannter Mangaka zu werden? Jeder der Mangas liest oder selbst zeichnet so wie ich wird die Geschichte in Bakuman interessieren finden und viele nützliche Tipps mitnehmen können^^ Die Arbeitsaufteilung, die Panelaufteilung, das Teamwork alles wird so wunderbar in diesen Manga beschrieben so das er sofort gleich nach den ersten Band zu einen meiner absoluten lieblinge geworden ist^^ Und trotzdem zeigt der Manga auch die unvermeidbaren Schattenseiten des Lebens eines Mangakas und den Arbeitsdruck und den Konkurentkampf. Warum ich aber erst nur 4 Bände besitze obwohl ich den Manga so toll finde? Naja das lieg eher an meinen finanziellen Mitteln XD Sonst würden in meinen Regal schon längst alle bisherigen erschienenen Bände stehen XD
Ich liebe übrigens auch die Zeichnungen im Manga. Das Charakterdesign wirkt irgend wie total erfrischend und trotzdem sehen die Charaktere top gezeichnet aus. Die Hintergründe sind wunderschön. Eigentlich kann man im Manga nicht nur etwas über den Beruf des Mangaka lernen sondern auch von den Manga Bakuman was Zeichnungen, Hintergründe und Geschichte angeht sich eine scheibe abschlagen^^ Man sollte aber noch dazu sagen das der Manga den Weg eines Mangakas in Japan zeigt wo der Beruf als Mangaka anerkannt ist als eigenständiger Beruf und härter ins Bild fällt als Beispielsweise bei uns in Deutschland.
Bakuman ist ein Shōnen-Manga mit den Genre: Romanze, Shōnen und Comedy und der von Tsugumi Ōba erdacht und von Takeshi Obata illustriert wird. Eine weiteren Kooperation der beiden findet ihr übrigens im Death Note Manga^^ Da waren auch beide aktiv mit beteiligt gewesen und Death Note ist auch ein unbeschreiblich guter Manga und Anime! Ich habe gehört das in Japan der Manga zu Bakuman beendet werden sollte so das noch ein Band rauskommen sollte, sie müssten dann glaube bei Band 18 oder 19 sein, ob es stimmt weis ich aber nicht 100%. Hier in Deutschland sind bisher 14 Bände draußen. Es gibt zum Manga auch eine Anime die ich mir aber bisher noch nicht angeguckt habe.Vom Anime gibt es 2 Staffeln! Schaut ihn euch an auch für nicht Zeichner ist dieser Manga durch aus empfehlenswerit =D

♥♥♥
See you again!

Kommentare:

  1. Mit der Zeit gibt es nen extremen Stilbruch oô auf einmal ist alles viel comichafter als richtig Mangamässig, aber das renkt sich wieder ein. Müsste eigentlich im nächsten oder übernächsten Band so weit sein.

    Bei mir daheim stehen alle bisher erschienen Bände xD aber ich sammle in letzter Zeit auch nur 5 Serien so richtig und manche Bände brauchen wirklich eine Ewigkeit.

    Was ich weiß ist Bakuman zu Ende ö_ö 20 Bände, das Ende kommt etwas stockhaft, aber an sich war es eine sehr schöne Serie :) mir haben es die ersten Bände so angetan, da ich erstmals genauere Einblicke in das Verlagswesen von Mangas in Japan bekommen habe, die restlichen Mangas die solche Themen haben, sind eher mehr lasch oder auf Doujinshi Märkte ausgelegt oô viel HG-Info haben sie aber nich.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar bisher nur den ersten Band, war aber auch sehr angetan von dem Manga. Mir gefiel schon der Stil in Death Note super gut und ich hoffe der von Akai genannte Stilbruch ist nicht zu krass...
    Ist eigentlich bekannt in wie fern da eigene Erfahrungen in den Manga eingeflossen sind? Oba und Obata sind doch genau so ein Team und ein bisschen kann ich mir das schon vorstellen, dass es bei denen auch so chaotisch zugehen wird. ;P

    AntwortenLöschen
  3. Tsugumi Oba und Takeshi Obata sind ein so super Team. Ich finde Bakuman auch voll toll.
    Wobei Death Note noch ein tacken besser war, welches auch aus der Feder von den beiden stammt.

    Übrigens hast du meinen einen Post glaub ich falsch verstanden: Ich hab den unglaublichen Hulk inzwischen geguckt und deswegen resonanz dazu genommen ^^ Aber ist nicht schlimm aso und ja es ist ein anderer Schauspieler in der unglaubliche Hulk: Edwart Norten

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich entschlossen, mein etwas anderes Leben aufzuschreiben.Es handelt von Krebs, bis zum Halbwaisen. Würde mich freuen über dein ein oder anderen Besuch.

    http://​ploetzlichhalbwaise.blogspot.de​/

    Mein Blog - Plötzlich Halbwaise -

    AntwortenLöschen