6/12/2012

Movie -Review #5: The Karate Kid

Gestern habe ich, da wieder nichts gescheites auf den Fernsehn lief, ,mal wieder meine Filme durchgeschaut und hab mich spontan dazu entschieden Karate Kid zu gucken^^ Daher stammt meine heutige Filmvorstellung auch von diesen Film :)
Dre Parker, ein zwölfjähriger Junge, zieht nachdem seine Mutter einen entscheidenden Karrieresprung geschafft hat von Detroit nach Peking um. Schon von anfang an hat Dre es äußerst schwer sich in der neuen und fremden Umgebung einzuleben und gerät schnell mit vielen neuen Sachen aneinander. In der jungen Schülerin Mei Ying, die auch in seine neue Schule geht, findet Dre jedoch eine gute Freundin was jedoch von den jungen Kung Fu Schüler Cheng ungern gesehen wird. Seitdem schikaniert und verprügelt er Dre nun regelmässig zusammen mit seinen Kung Fu Freunden. Dre wird jedoch einmal in einer pikanten Situation als er von den Kung Fu Schülern verprügelt wird von den Hausmeister seines Apartmentkomplex, Mr. Han gerettet. Als die beiden zur Kampfschule von Cheng gehen, um den Zwischenfall zu klären, fordert der Lehrer der Schule, dass Dre am Kung-Fu-Turnier teilnimmt. Bis zum Kampfturnier, wo sich die zwei wieder sehen werden, hat der junge Amerikaner Zeit, richtiges Kung Fu zu lernen.
Karate Kid hab ich mir gleich angesehen als es damals auf DVD rausgekommen war. Ich fande Kampfsport schon immer interessant^^ Und Film wo Jackie Chan mitspielen finde ich eh generell sehr gut. The Karate Kid ist ein Remake zu Karade Kid und lief 2010 in den Kinos. Der junge Dre Parker wird übrigens von Will Smiths Sohn, Jaden Parker gespielt^^ Ich bin jedoch ehrlich das ich die alten Karate Kid Filme nicht kenne und daher in diesen Film damals als Neuling eingestiegen bin. 
Vorallem hat mir an den Film gefallen das er mit der Situation des neu Eingewöhnens angefangen hat. Dre musste sich an die neue Umgebung und an die neuen Menschen gewöhnen in Peking. Selbst das, das Fernsehprogramm nun Chinesisch ist hat ihn nicht gepasst^^ Man könnte sagen das man sehr gut nachempfinden konnte das ein 12 jähriger Junge es hasste in eine neue Umgebung geworfen zu werden und dementsprechend am Anfang sich auch nicht mit der neuen Umgebung zufrieden geben wollte. Die Kung Fu kämpfe später waren außerdem sehr schön anzusehen. Und auch die Gefühle von Mr. Han waren einfach nur so traurig T.T schießlich hatte er seine Familie durch einen tragischen Unfall verloren
Auch der Titelsong zum Film ist durch aus mal hörbar. Ich bin ganz ganz ehrlich ich bin absolut kein Justin Bieber Fan >.< Das gekreische von den vielen Mädels im Fernsehn wenn der Junge nur auftritt ist nicht mein Fall, aber ich will damit niemanden zu nahe treten jeder kann ja den toll finden der er will^^ Aber Never say never war schonmal ein Lied von ihm was ich mir schonmal anhören tue^^

♥♥♥
Sandy


Kommentare:

  1. Ich kenne nur die alten "Karate Kid" Filme mit Mr. Miyagi. Die waren toll, auch wenn mich als Kind Karate, wie heute, überhaupt nicht begeistern kann. Der neue Film hat mich irgendwie gar nicht interessiert. Ich mag Jackie Chan, aber Mr. Miyagi ist einfach Kult. ;)

    Echt? Togainu no Chi ist wirklich toll, auch wenn ich jedem erst die Visual Novel empfehlen würde. Den Anime fand ich schrecklich, beim Manga kommt es drauf an, da es mehrere Mangaka gibt, die einen veröffentlichen.

    Wie, was ein Pokemon, das aussieht wie eine Mülltüte? Welches denn? Von den neuen kenne ich nur die Starterpokemon, aber ich habe sowieso das Gefühl, dass sie von Generation zu Generation technischer (oder abstrakter, ich finde keinen guten Begriff dafür) und dadurch, meiner Meinung nach, hässlicher werden.

    Ich mag bei langen Animes die Filler-Folgen nicht. Das ist auch irgendwie ein Stilbruch in meinen Augen. Wenn der Charakter plötzlich ganz andere Züge annimmt, Schwächlicher wirkt oder einfach irgendwelcher Quatsch erfunden wird, weil der Manga, oder was auch immer die Vorlage ist, noch nicht so weit vorangeschritten ist.

    Ja, ich bin wegen meinem Studium nach Leipzig gezogen. Eigentlich komme ich aus Sachsen-Anhalt. Und aus welcher Nachbarecke kommst du? :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne im Gegensatz zu dir nur die alten Filme xD die waren lustig.

    Jop mittendrin ist Bakuman auf einmal so comichaft oô es sieht nicht mehr nach takeshi Obata auf, auch ganz viele große Rasterfolienpunkte. Interessant, aber seltsam.

    Leipzig Thema kommt meist Anfang August raus ö_ö aber ne Abstimmung im Forum übers Thema müsste es schon geben. Du hast genau so viele Zeichenaufgaben vor, wie ich xD da verplant man sich viel zu leicht.

    AntwortenLöschen